Der österreichische Nationalfeiertag – ein wichtiger Tag für Südtirol

Am 26. Oktober 1955 endete die Besatzungszeit in Österreich. Seitdem ist der 26. Oktober der Österreichische Nationalfeiertag. Auch in Bozen wird dieser Tag festlich begangen: im Ehrensaal des Merkantilgebäudes findet ein Empfang unter dem Ehrenschutz des österreichischen Generalkonsuls Wolfgang Spadinger, des Südtiroler Landtags-Vizepräsidenten Thomas Widmann und des Präsidenten der Handelskammer Bozen, Michl Ebner, statt. Prof. Karlheinz Töchterle tritt als Festredner auf.

Der Verein “Österreich-Südtirol-Forum” (ÖSF) mit Sitz in Bozen ist Organisator des Empfangs. Das ÖSF pflegt den kulturellen, wirtschaftlichen und freundschaftlichen Austausch zwischen Südtirol und Österreich.

“Unser Verein steht allen Südtirolern offen, die Österreich lieben, und ebenso allen Österreichern, die Südtirol lieben.” erklärt der Präsident Otto Mahlknecht. “Die vollständige Unabhängigkeit Österreichs war unabdingbar für die Südtiroler Autonomie. Erst als souveräner Staat konnte sich Österreich in der UNO für Südtirol einsetzen. Die Internationalisierung der Südtirol-Frage war und ist einer der Grundpfeiler der Autonomie und des aktiven Minderheitenschutzes.”

Das ÖSF gibt am Mittwoch, 26. Oktober 2016, anlässlich des Österreichischen Nationalfeiertags einen Empfang für Mitglieder, Freunde und zahlreiche Ehrengäste.

Der Empfang steht unter dem Ehrenschutz des österreichischen Generalkonsuls Wolfgang Spadinger, des Vizepräsidenten des Südtiroler Landtags, Thomas Widmann und des Präsidenten der Handelskammer Bozen, Michl Ebner. Als Festredner wird Karlheinz Töchterle sprechen.
Professor Töchterle war Rektor der Universität Innsbruck, danach Bundesminister für Wissenschaft und Forschung. Heute ist Karlheinz Töchterle Abgeordneter zum Nationalrat in Wien.

Die Feier findet im Ehrensaal des Merkantilgebäudes in der Silbergasse 6 statt. “Das ÖSF ist dem Präsidenten der Handelskammer Bozen, Dr. Michl Ebner, dankbar für die Gastfreundschaft in diesem wunderschönen Saal.” betont der Präsident des Österreich-Südtirol-Forums, Otto Mahlknecht.

, , , , , ,

Ähnliche Beiträge

Menü